Mittlerweile sind fast alle Mitarbeiter zwangsweise im Home Office.  

Die größte Veränderung:  Sie selbst als Führungskraft führen jetzt  fast oder ausschließlich über Mail, Telefon und Videokonferenzen.  

Als Unternehmer, Teamleitung, Projektleitung, Bereichsleitung – als Führungskraft- sind Sie die Schlüsselfigur  für die neue Arbeitsform und zugleich Anleiter/in um sicherzustellen, dass Ihr Team aktiv Kontakt zueinander pflegt und sich im Bewusstsein der Aufgaben  und der gemeinsamen Ziele eng zusammenschließt. 

Sie sind herausgefordert,  Ihre Führung den virtuellen Bedingungen anzupassen. In vielen Fällen bedeutet das: Aktiver, mutiger und zugleich sensibler zu kommunizieren und zu führen. 

Was hilft Ihnen  in dieser Situation?

1. Führen Sie sich selbst

  • Strukturieren Sie Ihren Tagesablauf in Arbeitseinheiten
  • Planen Sie regelmäßige Pausen ein
  • Machen Sie Sport, zur Not per Life Workout aus dem Internet
  • Rufen Sie einmal täglich Freunde an und sprechen Sie die ersten Minuten nicht über den Virus

2. Führen Sie mit technischer Kompetenz

  • Wählen Sie das passende Medium und haben Sie die passende Technik parat. Sei es für Meetings, Daily Stand up, Austausch von Dokumenten, Chats, Teamentwicklung, Retrospektiven, Sprints. ( z. Bsp. über Mural plus Zoom)
  • Sorgen Sie – eventuell mit professioneller Unterstützung für einen eigen sicheren Umgang.
  • Sorgen  Sie für einen sicheren  Umgang der Mitarbeiter mit dem Medium, zum Beispiel durch ein gemeinsames Üben mit Ihrem Team vor Ihrem ersten virtuellen Meeting.

3.  Führen Sie vorbereitet 

  • Bereiten Sie ihre virtuellen Meetings sorgfältig vor, sonst kosten Sie Zeit.
  • Überprüfen Sie die Themen.
  • Sprechen Sie vorab die Rollen ab: Schreiber, Time-Keeper, Instruktor für Technik.
  • Setzten Sie klare zeitliche Begrenzungen. 
  • Medienvermittelte Inhalte, Meetings sind in der Regel anstrengender als persönliche Treffen / Faustregel:  1 Stunde max.  

4. Führen Sie klar und kommunikativ

  • Klare und transparente Kommunikation ist jetzt das A und O: Planen sie Dailys max. 10 Min. 
  • Führen Sie ein Kick-Off Meeting  mit Ihrem Team zum Thema: „Organisation der virtuellen Zusammenarbeit“ durch. 
  • Legen Sie gemeinsam die Regeln der virtuellen Teamarbeit fest
  • Legen Sie die Strukturen und Termine der Meetings fest
  • Treffen Sie Vereinbarungen zu:
  • Erreichbarkeit und Verlässlichkeit
  • Dokumentenerstellung, Dateiablage und Kalendernutzung
  • Controlling Prozessen

5. Führen Sie aktiv

  • Virtuell führen, bedeutet  aufmerksamer und aktiver steuern und häufiger Zwischenorientierung geben. 
  • Achten Sie darauf, sich regelmäßiges Feedback  über Retrospektiven und Reviews einzuholen, insb.  über die Entwicklung der medialen Kompetenzen ihrer Mitarbeiter. 
  • Bauen Sie durch die Überprüfung und  Reflexion und Kommunikation die Kompetenzen ihres Teams immer weiter auf. 

6. Führen Sie motivierend

Nur wenn Sie selbst  überzeugt sind, motivieren Sie Ihre Mitarbeiter. Also glauben Sie daran: Es funktioniert, es funktioniert erfahrungsgemäß besser als gedacht.

Der Sprung ist kalte Wasser bedeutet   vor allem ein Mee(h)r an Möglichkeiten☺

Gerne stehe ich Ihnen für Ihre Themen als Sparringspartner zur Verfügung.

Rufen Sie einfach an unter 0177 57 19199 oder schreiben  Sie mir eine Nachricht:

Kontaktformular

Ähnliche Artikel:

8 Krisentipps für Führungskräfte, die Sie unbedingt wissen sollten! https://coaching-development.de/8-krisentipps-fuer-fuehrungskraefte-die-sie-unbedingt-wissen-sollten